Desintegriert Euch! – Die Rezension

Ich gebe es zu, zuerst war ich skeptisch. Ich weiß nicht genau warum. Ich kenne die Jalta und finde das Magazin sehr spannend. Von Max Czollek habe ich von Freunden gehört, aber mich nie wirklich mit ihm beschäftigt. Nun habe ich aber aus Interesse sein Buch Desintegriert Euch! gelesen. Czollek ist der gleiche Jahrgang wie ich, hat seine Promotion  aber anscheinend schon abgeschlossen. Er arbeitet als Lyriker und Autor.

Das Theater mit der Integration

Mit Desintegriert Euch, das bei Hanser erschienen ist, gibt Czollek einen interessanten Einblick in das deutsch-jüdische Gedächtnistheater. Damit erweiterte er dieses Konzept, das Mitte der neunziger Jahre Y. Michal Bodemann in seiner Dissertation Gedächtnistheater. Die jüdische Gemeinschaft und ihre deutsche Erfindung entwickelte. Es beschreibt das Verhältnis zwischen „Juden“ und „Deutschen“, wobei letztere für ihren Umgang mit der Vergangenheit bestimmte Rollen benötigten wie den guten geläuterten Deutschen und das gute verzeihende Opfer. 

Czollek überführt die Idee des Gedächtnistheaters in die gegenwärtige Diskussion um Integration und zeigt wie die Debatten geprägt ist von einem Integrationstheater, das Rollen und Stereotype vergibt und nur diese Sehen und Hören möchte. Czollek liefert hier nicht nur eine spannende Perspektive auf diese gesellschaftliche Debatte und Konstellation sondern er ermöglicht es auch diese zu analysieren und zu reflektieren.

“Desintegriert Euch! – Die Rezension” weiterlesen

Kurzrezensionen zu meiner Roman-Leseliste

Vor dem Sommer veröffentlichte ich eine kurze Liste mit Bücher, die ich lesen wollte. Von den fünf Romanen habe ich mittlerweile vier geschafft. Das habe ich mal als Anlass genommen fünf knappe Eindrücke dieser erschreckenden, stimmungsvollen oder entspannenden Bücher aufzuschreiben. Von Krieg, Erinnerung über Utopie und Krimi ist ales dabei. Los geht’s. “Kurzrezensionen zu meiner Roman-Leseliste” weiterlesen